iff-forum


 

Freitag, 01. September - 21. Oktober 2017

Ausstellung
«Mädchen oder Junge – spielt das eine Rolle?»

Fachstelle für Gleichstellung von Frau und Mann.

Mädchen mögen Rosa, Jungen nicht. Jungen sind laut, Mädchen brav. Wirklich? Erkunden Sie in fünfzehn Schatztruhen ein Universum, in dem Mädchen und Jungen mehr sind als Prinzessin und Piraten. Am 1. September (16.30 –19.00 Uhr, PBZ Bibliothek Altstadt) findet die Vernissage der interaktiven Ausstellung für Kinder und Erwachsene statt - mit Beiträgen von Bänz Friedli, Autor und Kabarettist und Dominique Grisard, Historikerin und Sozialwissenschaftlerin Universität Basel.

Wann: Mittwoch, Donnerstag, Freitag 10.00 –17.00 Uhr, Samstag 10.00 –16.00 Uhr
Wo: BZ Bibliothek Altstadt, Zähringerstrasse 17, 8001 Zürich
Weitere Infos: Hier

Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
Tel. 044 206 30 20
Fax 044 206 30 21

zh (at) Frauenzentrale.ch
www.frauenzentrale-zh.ch

____________________

 

Samstag und Sonntag, 02. und 03. Sept. 2017

Beginn: Samstag, 16 Uhr; Ende: Sonntag, ca.12 Uhr
im Onsernonetal, Tessin/Schweiz

Klingende Schöpfungsmythologien
erzählt - getrommelt und gesungen

Schon lange möchten wir miteinander etwas «ins Leben rufen», unsere Herzmedizin zusammenweben, das setzen wir nun endlich um mit

Vera Zingsem, Schriftstellerin, Mythenforscherin, Tanzpädagogin, bringt

Schöpfungsgeschichten aus den unterschiedlichsten Kulturen, in denen die heilende und welterschaffende Kraft von Gesang, Klang und Musik sichtbar wird. Sie berührt mit ihrer lebendigen und tiefgründigen Weise zu erzählen, die mit viel Humor gewürzt ist.

Annett Gröble, Sängerin, Gesangstherapeutin, immer wieder tief berührt von der Heilkraft des Singens. Annett ist Gruenderin und Leiterin der Singtrommelgruppe Cör Lowan (cör ist Spruga-Dialekt und heisst Herz, Lowan ist Lakotasprache und heißt Gesang, also Herzgesang, Singendes Herz). Es ist eine Gabe, mit Freude und Begeisterung, mit offenem Herz die Menschen ermutigen zu singen

Miteinander gestalten wir «unsere» Schöpfung: Gesang, Urklang, das Älteste, die Trommel. Lassen wir die Ahnenstimmen durch uns klingen, lassen wir Neues, Klingendes entstehen, stimmen wir uns ein in uralte Mythologien, lebendig und bis heute gültig.

Wunderbar geeignet für unser schöpferisches Tun ist es hier in den Tessiner Bergen, mitten in der kraftvollen wilden Natur, umgeben von uralten Steinwesen, im letzten Dorf zuhinterst im Onsernonetal.

Zur Übernachtung empfohlen
drei sehr schöne bedundbreakfestanbieterinnen:

• Von Planta Beate, casa parocchiale, 6611 Mosogno, Tel. 0041 (0)91 797 1670

• Toldo Assunta, Ai Mondaa,6662 Russo, Tel. 0041 (0)91 780 6056

• Studer Silvia, pian Secco, monti di Spruga, Tel. 0041 (0)91 797 1025. Mobile:0041 (0)79 521 2404

Überall natürlich die Vorwahl für die Schweiz (0041, dann 0 weglassen).

Kosten: CHF 80.-, diese Gebühr wird mit der Anmeldung (mündlich oder schriftlich) fällig und sollte zügig überwiesen werden auf das Konto von Annett Groeble: IBAN: CH87 0900 0000 7002 9202 0 Postcheckkonto: 70-29202-0

Anmeldung bei Annett Gröble, Casa Bianca, CH- 6663 Spruga,

Tel: 091/ 797 1234, oder per mail: mgroeble (at) gmx.ch

Essen: Es nimmt jede/r das mit, was er/sie für sich braucht, so erleben wir eine schöne «teilätä»

Übernachten: nimm bitte Schlafsack und Mätteli mit.

PolyThea e.V.
Mechthild Schmitt
Weißdornweg 14/238
D-72076 Tübingen
Tel. 07071/9208377
www.polythea.com

____________________

 

Montag, 04. September 2017

Altersvorsorge 2020:
«Was bedeutet die Reform für die Frauen?»

Am 24. September wird über die Vorlage Altersvorsorge 2020 abgestimmt. Dazu bietet die Frauenzentrale Zürich einen Informationsanlass. Die wichtigsten Fachbegriffe der beruflichen Vorsorge erläutert Vorstandsmitglied Lisa Spaar. Anschliessend moderiert die Präsidentin Andrea Gisler ein Gespräch mit Fachfrauen: Beatrice Eichenberger Schäpper (Vorstand Pensionskassenverband ASIP, Mettler-Toledo Pensionskasse), Silja Häusermann (Professorin für Politikwissenschaft, Universität Zürich) und Sabina Littmann-Wernli (Bundesamt für Sozialversicherungen).

Wann: 19.00 Uhr
Wo: Brasserie Lipp, Saal Montparnasse, Uraniastrasse 9, Zürich
Kosten: Mitglieder kostenlos, Nicht-Mitglieder CHF 10.-
Anmeldung: Hier

Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
Tel. 044 206 30 20
Fax 044 206 30 21

zh (at) Frauenzentrale.ch
www.frauenzentrale-zh.ch

____________________

Freitag, 08. September 2017, 19.30 Uhr

Alberstr. 8, Tübingen

Raum für Göttinnenkultur

Mythische Erzählungen zu stimmungsvollen Harfenklängen
mit
Vera Zingsem und der Harfenistin Renate Richter-Heer

traditionell das Fest Mariä Himmelfahrt: Der 8. September ist Mariä Geburt gewidmet.

Am Himmel begleitet wird diese Zeit vom Sternbild der Jungfrau. Beide Frauengestalten, die in dieser Zeit besonders verehrt wurden, gelten als Jungfrauen. Doch im Gegensatz zu Maria erfüllt nur Artemis-Diana die althergebrachte Jungfrauenrolle, eine Frau, die allein sich selbst gehört, eine Bezeichnung für weibliche Souveränität und Machtfülle. Auch Inanna oder Isis galten in diesem Sinne als «große Jungfrauen» und Liebende zugleich.

Auf den antiken Stauten erkennen wir den Zodiak, dessen Symbole - die zwölf Tierkreiszeichen - die Brust der Artemis wie eine Halskette umringen. Das weist die Göttin als Panthea aus, als «Allgöttin», welcher der ganze Erdkreis huldigt. Unter den Bäumen war ihr hierzulande die Hasel geweiht. Und auch die Hasel trägt jede Menge Zauber in sich ...

Es wäre schön, wenn möglichst viele der TeilnehmerInnen einen kleinen Kräuterstrauß mitbringen könnten, damit wir die Fülle der Göttin riechen und einatmen.

Um Voranmeldung wird gebeten unter
verazingsem (at) gmx.de oder Tel. 07071/83981
Kosten: 15,00 € - Mit der Anmeldung (mündlich oder schriftlich) wird die Gebühr von 15,- € fällig, gleich ob sie auf das Konto von PolyThea e. V. (s. u.) überwiesen oder bar mitgebracht wird.
PolyThea e. V., KSK Tübingen, IBAN: DE35 6415 0020 0001 9121 59,  

Thematisch wird es vor allem um die Göttin ARTEMIS-DIANA gehen, die Schutzherrin der «FRAUENTAGE», die auch «FRAUENDREISSIGER“» genannt wurden. In der Zeit vom 15. August bis zum 08. September rundeten diese Wochen die Erntezeit ab, brachten Fülle an Kräutern und Korn, doch auch das Ende des Hoch-Sommers. Die Göttinnen der Erntezeit begegnen uns als die großen Schnitterinnen (die «Sichel» der Mondgöttin Artemis ist ein sprechendes Symbol dafür), sie gemahnen daran, dass Fülle auch mit Abschied zu tun haben kann, die Kehrseite der Fruchtbarkeit scheint auf und entlarvt ewiges Wachstum als Illusion.

Polythea e.V.
Viktor-Renner-Str. 58
72074 Tübingen
Bankverbindung: KSK Tübingen IBAN DE35 6415 0020 0001 9121 59
BIC: SOLADES1TUB
www.polythea.com

PolyThea e.V.
Mechthild Schmitt
Weißdornweg 14/238
D-72076 Tübingen
Tel. 07071/9208377
www.polythea.com 

____________________

 

Mittwoch, 13. September 2017

Frauengeschichten im Café Bernhard

mit Anne-Sophie Keller und Yvonne-Denise Köchli


Die Journalistinnen Anne-Sophie Keller (27) und Yvonne-Denise Köchli (63) lesen im Café Bernhard beim Bernhard-Theater aus ihrem Buch «Iris von Roten und ihre Bedeutung heute.»

Wann: 18.30 Uhr
Wo: Café Bernhard, Sechseläutenplatz 1, 8001 Zürich
Kosten: Mitglieder CHF 20.-, Nicht-Mitglieder CHF 30.-, inkl. ein Getränk und Häppchen. Anmeldung: Hier

Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
Tel. 044 206 30 20
Fax 044 206 30 21
www.frauenzentrale-zh.ch

____________________

 

Donnerstag, 14. September 2017

EWMD Switzerland
Wie frau sich im Unternehmen nachhaltig in Szene setzt

Neugierig, mehr zu erfahren, wie Sie Ihre Ziele smarter erreichen? Wie Sie Karriere-Barrieren erkennen und ansprechen? Wie Sie das ‘Spiel’ durchschauen, es akzeptieren und für sich nutzen können? Oder wie Sie sich endlich von mentaler Selbstsabotage verabschieden?

Melden Sie sich an für das Kurzseminar mit Ulrike Clasen, EWMD-Mitglied, Unternehmerin und Expertin für Führungskräfteentwicklung. Machen Sie den nächsten Schritt und erkennen Sie Ihre Stärken als Mehrwert.

Wann: 18.30 - 21.00 Uhr
Wo:
 Hotel Crowne Plaza, Badenerstrasse 420, Zürich
Kosten: EWMD-Mitglieder CHF 15.-, Nicht-Mitglieder CHF 38.-, ewz-Mitarbeiter/in kostenlos.
Weitere Infos: Hier

Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
Tel. 044 206 30 20
Fax 044 206 30 21

zh (at) Frauenzentrale.ch
www.frauenzentrale-zh.ch

____________________

 

Donnerstag, 14. September 2017

Frauen für den Frieden (WILPF) Schweiz -
100 Jahre Stockholmer Friedenskonferenz


Die in Bern im März 1915 abgehaltene Frauenkonferenz war Vorreiterin einer Reihe von Friedenskonferenzen, die unter dem Namen Zimmerwalder Bewegung bekannt wurden. Im Anschluss an die dritte Zimmerwalder Konferenz fand in Stockholm am 14. September 1917 eine Besprechung der sozialistischen Frauen statt. Was mit einer Frauenkonferenz begonnen hatte, endete zweieinhalb Jahre später auch wieder mit einer Frauenkonferenz. An der Veranstaltung wird die Bedeutung der Frauenkonferenzen und der Frauenbewegungen für den Frieden heute und morgen diskutiert, auch werden aktuelle Entwicklungen betrachtet.

Wann: 18.00 - 22.00 Uhr
Wo: Frauenzentrum, Bremgartenstrasse 18, Roter Raum, Zürich
Weitere Infos: Hier

Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
Tel. 044 206 30 20
Fax 044 206 30 21

zh (at) Frauenzentrale.ch
www.frauenzentrale-zh.ch

____________________

 

 

Freitag, 15. September 2017, 18 Uhr

im Schloss Dottenwil, Wittenbach

Social Dinner Night

Nach 8 Jahren ist es an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren.

Aus dem traditionellen Charity Dinner wird die Social Dinner Night: Der Vorstand der Frauenzentrale lädt im kommenden September zum Ausklang des Sommers zu einem köstlichen Dinner im Schloss Dottenwil ein. Wir hoffen, dass wir einen Teil des Programms draussen auf der Terrasse bestreiten können.

Social wird es gleich in doppeltem Sinne: Die Einnahmen kommen einem sozialen Zweck, der Weiterentwicklung des Kinderhütedienst-Angebotes und der Budget- und Schuldenberatung zugute, und der Abend verspricht interessante soziale Kontakte.

Die Einladungskarte mit allen Angaben - natürlich auch zum 4-Gang-Menu finden Sie unter fzsg im Internet.

Gerne erwarten wir Ihre ANMELDUNG über Tel 071 222 22 33 oder per Mail info@fzsg.ch

 

Wir freuen uns auf einen spätsommerlich warmen Abend mit viel Genuss, Kultur, anregenden Gesprächen und Bekanntschaften.

Der Vorstand der Frauenzentrale St.Gallen 

www.fzsg

_______________

 

21. September 2017

Intensiv-Workshop

«Frau. Macht. Business. – Weibliche Körpersprache im Business»

Die heutige Businesswelt ist von einer männlich dominierten Kultur geprägt. Mittlerweile ist jedoch erwiesen, dass Unternehmen mit einer Kultur der Genderdiversität erfolgreicher sind. Es kann nur im Interesse der Unternehmen sein, Frauen zu stärken und zu unterstützen. Im Intensiv-Workshop unter der Leitung von Körpersprache-Expertin Antoinette Anderegg erfahren Frauen vom Einfluss von Stereotypen auf ihr nonverbales Verhalten und lernen gemeinsam, typische Stolpersteine zu erkennen und anzugehen.

Wann: 9.00 -17.00 Uhr
Wo: Steigenberger Bellerive au Lac, Utoquai 47, Zürich
Kosten: CHF 780.-, Mitglieder der Frauenzentrale Zürich erhalten CHF 80.- Rabatt
Weitere Infos: Hier

Frauenzentrale Zürich
Am Schanzengraben 29
8002 Zürich
Tel. 044 206 30 20
Fax 044 206 30 21
zh@frauenzentrale.ch
www.frauenzentrale-zh.ch

____________________

 

Montag, 25. September 2017, 18 Uhr

im WBZ Holzweid der Universität St. Gallen

Wiedereinstieg in den Beruf.
Vereinbarkeit von Beruf und Familie - zwei Themen mit Hürden

Der Wiedereinstieg in das Berufsleben nach einer längeren Pause, z.B. wegen Mutterschaft, kann für viele Frauen zum grossen Härtetest werden. Auch bestens ausgebildete Frauen tun sich schwer bei der Jobsuche.

Gudrun Sander bietet an der Universität St. Gallen ein Programm an, das den Wiedereinstieg für Fachhochschul- und Universitätsabgängerinnen erleichtert. Unter dem Titel Women Back to Business werden ein Management Update, ein Coaching für die Persönlichkeitsentwicklung sowie ein Praktikum angeboten.

Warum tun sich Politik und Arbeitgeberseite so schwer, griffige Massnahmen zu präsentieren, trotz hinlänglich bekanntem Fachkräftemangel? Warum werden Frauen aus der Diskussion um die Entscheidungsfindung gar ausgeschlossen? Warum gelingt es nur selten, dass auch Männer Teilzeitstellen erhalten und so die Familienarbeit paritätisch aufgeteilt werden kann?

In Zusammenarbeit mit der Frauenzentrale Appenzell Ausserrhoden, dem ForumMann und Fachpersonen werden wir das Thema eingehend diskutieren, von verschiedenen Seiten beleuchten und kritisch hinterfragen.

MITWIRKENDE

Franziska Ryser, Präsidentin Stadtparlament St.Gallen

Prof. Dr. Gudrun Sander,
 Gender & Diversity Management, Universität St.Gallen

Valentin Vogt, Präsident Schweizerischer Arbeitgeberverband

Kathrin Gabathuler, Studentin Wirtschaftswissenschaften Uni St.Gallen 

Cornel Rimle,
 Präsident ForumMann Ostschweiz

Edith Wohlfender, Geschäftsleiterin Berufsverband Pflege SBK

Sabine Bianchi,
Moderation 

Hier das Programm mit allen Informationen.

Bitte anmelden bis 18. September 2017

Der Vorstand der Frauenzentrale St.Gallen 

www.fzsg

_______________

 

Freitag bis Sonntag, 29. September bis 1. Oktober 2017

in Berlin, Deutschland

Tagung der Gerda Weiler Stiftung

www.matriarchiv.info
schlatters (at) bluewin.ch

________________________________________

 

Sonntag, 01. bis Dienstag, 03. Oktober 2017

im Waldhof, Waldhofstrasse 11, Freiburg i.B.

gibt es drei Tage mit

Standing Bear

Standing Bear ist ein Native American, den Vera unlängst kennengelernt und der sie sehr beeindruckt hat. Mit ihm gibt es ein vielfältiges Programm, das im Detail noch ausgearbeitet werden muss.

Standing Bear ist ein Medizinmann in der Tradition der nordamerikanischen Tsalagi (Cherokee). Er ist ein hoher Würdenträger, der das Wissen und die Weisheit seiner Ahnen im Dienst des Friedens weltweit in Vorträgen, Seminaren und Zeremonien vermittelt. Dies tut er mit großer Authentizität, Klarheit und Humor.

PolyThea e.V.
Mechthild Schmitt
Weißdornweg 14/238
D-72076 Tübingen
Tel. 07071/9208377
www.polythea.com

____________________

 

Samstag, 7. Oktober 2017

in Hamburg, Deutschland

Land in Sicht
Matriarchatspolitische Tagung

Leitung: Heide Göttner-Abendroth

www.matriarchiv.info
schlatters (at) bluewin.ch

_______________

 

Samstag, 07. Oktober 2017

im Waldhof, Waldhofstrasse 11, Freiburg i.B.

Kindheit in einem Nazi-Elternhaus
Traumatisierung als Flüchtlingskind in Posen und Franken

mit Birke Grießhammer

PolyThea e.V.
Mechthild Schmitt
Weißdornweg 14/238
D-72076 Tübingen
Tel. 07071/9208377
www.polythea.com

____________________

 

Freitag, 27. Oktober 2017

im Waldhof, Waldhofstrasse 11, Freiburg i.B.

Lesung und Gesang

mit Gabriela Czimer

Eine Tochter erzählt vom Leben ihrer Eltern, die aus Serbien und Ungarn fliehen mussten.

PolyThea e.V.
Mechthild Schmitt
Weißdornweg 14/238
D-72076 Tübingen
Tel. 07071/9208377
www.polythea.com

____________________

 

Samstag, 28. Oktober 2017

im Waldhof, Waldhofstrasse 11, Freiburg i.B.

Ein Tag

Bewegende Lieder indigener Völker

mit Nathalie Buchli aus Basel, der Begründerin von Cante Peta, an der großen indianischen Trommel.

Dazu wird Vera Zingsem wieder Schöpfungsgeschichten vorwiegend matrilinearer Kulturen erzählen.

Fortsetzung der Reihe «Die magische schöpferische Kraft von Gesang, Klang und Musik»

PolyThea e.V.
Mechthild Schmitt
Weißdornweg 14/238
D-72076 Tübingen
Tel. 07071/9208377
www.polythea.com

____________________

 

 

 

Mittwoch, 8. November 2017, 16.30 Uhr

Besuch im Kantonsgericht St. Gallen

Die Mitglieder und die Gönnerinnen und Gönner der Frauenzentrale sind herzlich zu diesem Anlass mit anschliessendem Apéro eingeladen. 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit folgen.

Der Vorstand der Frauenzentrale St.Gallen 

www.fzsg

_______________

 

Freitag, 10. November 2017

im Waldhof, Waldhofstrasse 11, Freiburg i.B.

Ein Abend

zur spirituellen Kultur der Guarani in Paraguay

mit Romilda Servin de Kunze

PolyThea e.V.
Mechthild Schmitt
Weißdornweg 14/238
D-72076 Tübingen
Tel. 07071/9208377
www.polythea.com

____________________

 

Samstag, 25. November 2017

im Waldhof, Waldhofstrasse 11, Freiburg i.B.

Ein Nachmittag

Kindheit und Jugend
zwischen Waldschloss und Flüchtlingslager

mit Ursula Weiher, einer höchst originellen Person, die zudem hinreißend und humorvoll erzählen kann.

PolyThea e.V.
Mechthild Schmitt
Weißdornweg 14/238
D-72076 Tübingen
Tel. 07071/9208377
www.polythea.com

____________________

 

vom Dienstag, 08. bis Sonntag, 13. Mai 2018  

wird Vera Zingsem wieder - über den Waldhof in Freiburg - eine Busreise zum Tarotgarten von Niki de St. Phalle in der Toscana anbieten, dazu noch den mystischen Garten von Bomarzo und die Spoerri-Gärten.

 

PolyThea e.V.
Mechthild Schmitt
Weißdornweg 14/238
D-72076 Tübingen
Tel. 07071/9208377
www.polythea.com

____________________

________________________________________

 

 

Verschiedenes

 

Musikerinnenhaus

In der neuen Genossenschaft Kalkbreite (Zürich) entsteht u.a. auch das Musikerinnenhaus, ein Zentrum für Frauen in der Musik, das neben Unterrichtsräumen für women in music auch Ateliers für Musikerinnen, eine Studienbibliothek und ein Musiklabor bieten wird. Für den Aufbau und die Mitarbeit in Fachgruppen werden noch Frauen mit Spezialkenntnissen gesucht. Weitere Informationen über das Musikerinnenhaus unter www.musikerinnenhaus.ch

 

Veranstaltungen von Fraueninfo

Fraueninfo informiert Frauen - spannend - offen - engagiert

Anlässe zu verschiedenen Themen unter www.fraueninfo.ch

 

Evangelischer Frauenbund Zürich efz

Frauentreff am Lindentor - Ein bunter Strauss von Veranstaltungen für interessierte Frauen. www.vefz.ch

 

Veranstaltungsprogramm Kath. Frauenbund Zürich

Vielfältiges Veranstaltungsprogramm für Frauen. www.frauenbund-zh.ch

 

Frauenunternehmen Veranstaltungen und Weiterbildung

Bieten Frauen mit neu gegründeten und etablierten Unternehmen eine Plattform für Geschäftskontakte, fachlichen Austausch und Weiterbildung. Alle Anlässe unter: www.frauenunternehmen.ch

 

weitere Aargauer Frauenanlässe unter www.frauenaargau.ch

________________________________________